VON ZANTHIER & SCHULZ in Berlin

VON ZANTHIER & SCHULZ

Rechtsanwalt | Wirtschaftsprüfer | Steuerberater
Partnerschaftsgesellschaft
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin

Tel.: +49 30 88 03 59 0
Fax: +49 30 88 03 59 99
E-Mail: berlin@.vonzanthier.com 

Hinweise

U-Bahn: Kurfürstendamm (U1 und U9), Uhlandstraße (U1),
Zoologischer Garten (U2 und U9)
S-Bahn: Zoologischer Garten
Bus: 109, 119, 129, Haltestelle Uhlandstraße
Parkhaus: Meinekestraße und Uhlandstraße

Karte

Geschichte des Standortes

Eine außergewöhnliche Lage. Der geschichtliche Hintergrund zum Sitz der Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ in Berlin.

Direkt am Ku'damm

Unsere Kanzlei in Berlin befindet sich wohl in Deutschlands bekanntester Straße – dem Ku'damm. Genauer gesagt am Kurfürstendamm 217 / Ecke Fasanenstraße 74. Erfreulicherweise blieb das Haus im 2.Weltkrieg weitestgehend verschont. Damit gehört es zu den wenigen authentischen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert in dieser Gegend. Doch die Geschichte hat ihre Spuren hinterlassen …

Erbaut zu Zeiten Wilhelms II.

Das Gebäude wurde 1895/96 von den Architekten Heinrich Mittag und Heinrich Seeling erbaut. Der Gründer der Berliner Hochschule für Musik, der weltbekannte Geiger Joseph Joachim zählte zu den Bewohnern der ersten Stunde.

Die Goldenen Zwanziger

Von 1921-1928 betrieb der Komponist und Pianist Rudolf Nelson hier das berühmte Nelson-Theater. Neben vielen Revue-Größen trat am 14.Januar 1926 auch der Weltstar Josephine Baker dort auf. Nicht ohne Grund war das Nelson-Theater wichtiger Teil des weltstädtischen Nachtlebens der Goldenen Zwanziger in Berlin.

Großes Kino – das Astor

1934 wurde das Nelson-Theater von Rudolf Möhring zum Astor Kino umgebaut. Der Ort mit seiner neuartigen Farbtönung in Ährengelb und Kornblumenblau galt als eines der schönsten Kinos Berlins. Bis zu seiner Schließung im Jahr 2002 gehörte das Astor zu den letzten Kinos mit großer Vergangenheit am Kurfürstendamm.

Der Mann ohne Eigenschaften

Von 1931 bis 1933 arbeitete der österreichische Schriftsteller Robert Musil in der damaligen Pension Stern am zweiten Teil seines berühmten Romans "Der Mann ohne Eigenschaften". An diese Zeit erinnert noch eine Gedenktafel an der Fassade unseres Bürogebäudes.

Die Fasanenstraße

Neben dem glamourösen Ku'damm war auch die Fasanenstraße ein beliebter Wohnort für viele Persönlichkeiten wie die dänische Stummfilm-Schauspielerin Asta Nielsen, die Politiker Ulrich von Hassel und Rudolf Breitscheid, die russische Tänzerin und Choreografin Tatjana Gsovsky, der spätere Papst Pius XII sowie der Autor Heinrich Mann.

Ku'damm heute

2011 feierte der berühmte Berliner Boulevard seinen 125. Geburtstag und wir freuen uns sehr Sie an einem so geschichtsträchtigen Ort begrüßen zu dürfen.